. .
Atze Schröder verliert im Wikipedia-Rechtsstreit

 
 Topic Tags 

Post new topic   Reply to topic    angelockt und abgezockt Forum Index -> -> Im Namen des Volkes
View previous topic :: View next topic  
Author Message
insider




Joined: 13 Jul 2007
Posts: 136


PostPosted: Sun Dec 16, 2007 6:09 pm    Post subject: Atze Schröder verliert im Wikipedia-Rechtsstreit If a post contains some illegal issues you may abuse on it - just click Abuse and fill the form Reply with quote

Comedian Atze Schröder, mit bürgerlichem Namen Hubertus Albers (wahrscheinlich aber nicht verwand mit Hans Albers, ansonsten würde er wohl zu dem Namen stehen!), muss Prozesskosten bezahlen.

Der Comedian Atze Schröder hat im Rechtsstreit mit Wikimedia eine herbe Niederlage erlitten. Der Comedian wollte seinen Realnamen nicht mehr in der Online-Enzyklopädie erwähnt sehen und ging sehr abenteuerlich gegen den Wikimedia-Verein vor. Obwohl es in dem Verfahren gar nicht mehr darum ging, ob der wahre Name genannt werden darf, strafte das Hamburger Landgericht Atze Schröder ab.

Die Vorgeschichte zu dem Fall liest sich wie ein Schildbürgerstreich: Atze Schröder behagte es nicht, dass sein tatsächlicher Name in der Online-Enzyklopädie Wikipedia auftauchte. Als Folge dessen bekam der für die Wikipedia verantwortliche Wikimedia-Verein eine Abmahnung, der im Anschluss eine Klage folgte, nachdem die Abmahnung wirkungslos blieb. Kurz bevor es zum Prozess kommen sollte, zog Atze Schröder seine Klage überraschend zurück und verlangte aber, dass der Wikimedia-Verein die Prozesskosten zu tragen habe.

Der Geschäftsführer des Wikimedia-Vereins, Arne Klempert, sah überhaupt nicht ein, warum der Verein nun die Verfahrenskosten zu tragen habe und ging gerichtlich dagegen vor. Nun hat die Pressekammer des Hamburger Landgerichts entschieden, dass Atze Schröder die Kosten des Verfahrens in voller Höhe zu tragen hat.

Obwohl es also im aktuellen Verfahren lediglich noch darum ging, welche Streitpartei für die entstandenen Kosten aufkommt, hat das Gericht auch in der Sache entschieden. Klempert zitiert in seinem Blog genüsslich aus dem Urteil: "Umstände, aus denen heraus sein Interesse [gemeint ist Atze Schröder, Anm. d. Red.] an der Wahrung seiner Anonymität für den Bereich seines Privatlebens dieses berechtigte Interesse der Öffentlichkeit in einem solchen Maße überwiegen könnte, dass nicht einmal sein bürgerlicher Name öffentlich gemacht werden dürfte, hat der Kläger nicht vorgebracht."

via Golem

Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    angelockt und abgezockt Forum Index -> -> Im Namen des Volkes All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  


© 2007 Informe.com. Get Your Own Free Portal.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group